Band 248, 2017, Titel: documenta 14 Rundgang, S. 216

14 Zwehrenturm

Daniel Knorr

Aus dem Zwehrenturm, der bautechnisch in das Museum Fridericinaum integriert ist, steigt schon seit Wochen weißer Rauch auf. Das ehemalige Stadttor wurde 1330 im gotischen Stil erbaut, diente bis ins 17. Jahrhundert als Gefängnis für Häftlinge aus dem Umfeld des hessischen Hofs und ist eines der wenigen erhaltenen mittelalterlichen Bauwerke der Stadt. Seit Beginn der documenta in Athen lässt der 1968 in Bukarest geborene Daniel Knorr hier jeden Tag ab 10 Uhr weiße Wolken aus fünf Rauchmaschinen in den Himmel aufsteigen. Zur Finanzierung des Rauchs produzierte Knorr im Innenhof des Odeion in Athen 1100 Künstlerbücher, die er für 80 Euro vekaufte. Zwischen den weißen Seiten hatte er platt g

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de