Band 248, 2017, Titel: documenta 14 Rundgang, S. 202

11 Königsplatz

Olu Oguibe

Spektakulärer und zugleich nahezu selbstverständlich ist die Skulptur auf dem Königsplatz. Der 1767 eingeweihte Platz ist nach dem Landgrafen Friedrich von Hessen-Kassel benannt, der auch König von Schweden war. Rundherum von Geschäfte eingerahmt, mit einem eigenwilligen Brunnen behübscht und von Straßenschienen durchtrennt, dient der Königplatz Versammlungen, Festen, Demonstrationen, wird beim Einkaufen durchquert und von den Menschen an der Straßenbahnhaltestelle bevölkert. Jetzt steht in der Mitte ein 16 Meter hoher Obelisk aus Beton, Olu Oguibes Beitrag für Kassel. Hatte der 1964 in Nigeria geborene Künstler in Athen ein Archiv zum Thema Biafra zusammengestellt, so findet er in Kassel zu diesem starken Monument. In vier Sprachen steht

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de