Band 248, 2017, Titel: documenta 14, S. 106

Positiver Impuls

Jürgen Raap über das Stadtmarketing in Kassel und Begleiterscheinungen der d 14
von Jürgen Raap

Ein Kneipier bewirbt sein „Vanilleeis im Espresso ertrunken“ mit der Grußformel „Welcome to documenta 14“, und „Kassels Disco für Erwachsene“, was immer das heißen mag, nämlich das „Theater Stübchen“, plakatierte überall in der Stadt den Aufruf: „Tanzt die documenta“. Die Lokalzeitung HNA-Hessisch-Niedersächsische Allgemeine stellte Vergleiche zwischen der 200.000 Einwohner-Stadt Kassel und der 3,7-Millionen-Metropole Athen als „kulturelles Kräftemessen“ an. Doch ausgerechnet beim Wahrzeichen der Hessen-Metropole, nämlich der weithin sichtbaren 8,25 m hohen Kupferstatue des Herkules oberhalb der Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe, musste das Blatt allerdings einen Punkt nach Athen vergeben: „Zugegeben: Auch der Herkul

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 251 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de