Band 246, 2017, Ausstellungen: Leverkusen, S. 278

Hans Op de Beeck

The Silent Castle

Museum Morsbroich 12.02. – 30.04.2017

von Renate Puvogel

„Es interessiert mich nicht, Realität zu simulieren, sonst wäre ich wahrscheinlich als Setdesigner beim Film gelandet. Ich möchte die Welt interpretieren, indem ich fiktive Umgebungen erschaffe, in denen wir das Echo der Realität wahrnehmen können.“ Dieser Maxime huldigt der belgische Künstler Hans Op de Beeck ( geb. 1969) ausgiebig in seiner vielteiligen Inszenierung in und über Schloss Morsbroich. Und er tut das in allen erdenklichen Medien, in Skulpturen, Installationen und Aquarellen, in Videos und Animationen. In ihnen lässt er ein wenig Geschichte und Gegenwart des historischen Wasserschlosses aufleben, indem der Künstler es in eine Atmosphäre von Stille taucht, welche sowohl Intimität als auch Distanz ermöglicht. Der Betrachter soll

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de