Band 243, 2016, Ausstellungen: Hamburg, S. 280

Clemens von Wedemeyer

Orte von Einfluss

Hamburger Kunsthalle, Galerie der Gegenwart, 30.09.2016 – 08.01.2017
von Michael Stoeber

Mit berechtigtem Stolz annonciert die Hamburger Kunsthalle die erste Einzelausstellung des 1974 in Göttingen geborenen Film- und Videokünstlers ­Clemens von Wedemeyer in einem deutschen Museum.­ Eine Retrospektive, wie es anfangs einmal hieß, ist sie allerdings nicht geworden. Allein ein Blick auf die Netzseite des Künstlers macht deutlich, wie groß die Anzahl seiner Werke ist, die in Hamburg nicht zu sehen sind. Dennoch gibt die Schau einen schönen Einblick in das Schaffen von Clemens von Wedemeyer, der zu den wichtigsten Künstlern seiner Generation gehört. Das wurde spätestens deutlich, als ihn Carolyn Christov-Bakargiev 2012 zur documenta 13 einlud. In Hamburg werden insgesamt zehn A

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 251 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de