Band 236, 2015, Ausstellungen: Avignon, S. 306

Amine Haase

Eine Sammlung als Porträt

»Patrice Chéreau – Ein imaginäres Museum «

Collection Lambert, Avignon, 11.7. –11.10.2015

Als Yvon Lambert im vergangenen Jahr bekannt gab, dass er seine Pariser Galerie am 31.12.2014 schließen werde, schlug die Nachricht wie eine Bombe ein und erschütterte die Kunstwelt. Einer der wichtigsten Vermittler zeitgenössischer Kunst zog sich zurück, und er sparte nicht mit Kommentaren zum Kunsthandel, der sich weit von den Vorstellungen entfernt habe, mit denen er in den 1960er Jahren angetreten war. Aus New York und London, wo er zeitweise Dependancen führte, hatte er sich schon früher zurückgezogen. Aber natürlich wird der 1936 im südfranzösischen Vence geborene Lambert sich nicht von der Kunst verabschieden. Er wird bibliophile Künstlerbücher herausgeben. Und dann gibt es noch sein ganz persönliches Kunst-Werk, seine Sammlung, die

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de