Band 236, 2015, Ausstellungen: Bregenz, S. 300

Hans-Dieter Fronz

Joan Mitchell

»Retrospective. Her Life and her Paintings«

Kunsthaus Bregenz, 18.7. – 25.10.2015

Künstler ist man ein Leben lang – oder gar nicht. Wie überall gibt es Ausnahmen, auch bei den ganz Großen: Brahms, der sich mit Anfang sechzig in den Ruhestand verabschiedete, wäre ein Beispiel. Die Regel aber zeitigt ein Phänomen, das sich quer durch die Künste und Epochen zieht: die Exzeptionalität des Spätwerks. Phänomenale Alterswerke finden sich bei Künstlern von Michelangelo über Rembrandt bis zu Renoir und Picasso. Der Grund liegt auf der Hand. Vertiefte geistige Produktivität speist sich aus einem Prozess der Verdichtung, Verfeinerung und Anhäufung – auch von technischen Fähigkeiten. Je reicher die Erfahrung, je souveräner die Beherrschung der Mittel, je gesättigter die Wolke künstlerischer Möglichkeiten – desto machtvoller der schö

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de