Band 236, 2015, Biennalen: Art International Istanbul, S. 220

Kampffeld Kunstmesse

Konflikte zwischen Biennalen und Kunstmessen

Sabine B. Vogel sprach mit Sandy Angus, Co-Gründer der AI

In diesem Jahr fand die 2012 gegründete Kunstmesse Art International überraschend nur drei Tage lang statt. Schon zur ersten Edition mit damals 62 Galerien musste die Messe mit Problemen kämpfen. Eigentlich sollte der Name „Art International Istanbul“ heißen. Aber die bereits 2006 gegründete, weitaus regionalere und größere Kunstmesse „Contemporary Istanbul“ kämpfte mit allen Mitteln gegen die neue Konkurrenz. Aufgrund einer Klage gegen den Namen mussten sämtliche Drucksorten eine Woche vor Eröffnung eingestampft und der Städtenamen entfernt werden. Auch letztes Jahr trat die Messe als ´Art International´(AI) auf. Ist die Laufzeitkürzung dieses Jahr auch eine Folge der ewigen Streitigkeiten? Messe-Co-Gründer Sandy Angus erklärt die Hintergr

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de