Band 236, 2015, Titel: Wendezeiten – Deutschland in der Kunst, S. 128

Zu Gast bei Freunden:
Vereinnahmungskunst oder die Kunst der gleichwertigen Differenz

von Marie-Hélène Gutberlet

Die Internationalität der Kunst heute, wie sie auch in Deutschland Praxis geworden ist, ist das Ergebnis eines vielschichtigen Prozesses. Die Gegenwartskunst in Deutschland wird stark von außen und längst nicht mehr nur aus Europa und Amerika dynamisiert, ebenso wie auch Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland im Ausland oder zu den deutsch-internationalen Verstrickungen arbeiten. Ich möchte in meinem Beitrag die Schichten und Verschiebungen ein wenig auskundschaften, wie sie entlang von Großausstellungen mit Schwerpunkt „afrikanische Kunst“1 sichtbar werden, die seit einigen Jahren auf wachsendes Interesse stoßen.  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de