Band 231, 2015, Titel: Kunstverweigerungskunst I, S. 126

Fokus Südamerika:

Kunst über ihre Grenzen hinaus

von Diana B. Wechsler

Es gehört zur Tradition der Avantgarde-Bewegungen, dass sie dem Kunstsystem entgegentreten, indem sie seine Regeln untergraben und Grenzen überschreiten. Die Verwendung neuer Materialien und die Erkundung anderer visueller Formate setzte im frühen 20. Jahrhundert ein und hatte die Absicht, innerhalb des Kunstsystems etablierte Praktiken und Darstellungsformen auf den Kopf zu stellen. Ungeachtet des Beharrungsvermögens und der Fähigkeit der „Institution Kunst”, sich aufkommende Anregungen zu eigen zu machen, dauert dieser Prozess bis in die Gegenwart hinein fort. Im späten 20. und frühen 21. Jahrhundert gehen zahlreiche Künstler über die Darstellungsprobleme der Avantgarde hinaus, um das in Frage zu stellen, was Peter Bürger als die „Instit

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de