Band 202, 2010, Ausstellungen: München, S. 356

Heinz Schütz

Ed Ruscha: 50 Jahre Malerei

»Zwischen Scylla und Charibdis«

Haus der Kunst, München, 12.2. – 2.5.2010

Vor mehr als dreißig Jahren, im Jahr 1979, malte Ed Ruscha das Textbild „I Don´t Want No Retrospective“. Gegenwärtig zeigt das Münchner Haus der Kunst, im Gegensatz zu dem Satz auf dem Bild, eine groß angelegte Ed-Ruscha-Retrospektive – sie war zuvor in Londons Hayward Gallery zu sehen und wird im Mai nach Stockholm ins Moderna Museet wandern. Es wäre naiv und ginge an Ruschas Kunst vorbei, die ins Bild geschriebene Ablehnung als persönliches Bekenntnis zu lesen. Näher schon kommt man seinen Textbildern, wenn man sie als Bedeutungsexperimente betrachtet, bei denen einzelne Wörter oder ganze Sätze in Bilder übertragen und damit auf den Kunstsockel gehoben werden, um sie gleichsam einem Hitzetest zu unterziehen. – Ruscha: „Worte haben für mic

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de