Band 202, 2010, Titel: Fiktion der Kunst der Fiktion, S. 70

Ute Vorkoeper

Unauffällige Fiktionen. Von Foto- zu Video-Texten

Die geteilte Aufnahme

Der Mann fällt nicht weiter auf. Im grauen Anzug geht er ohne Zögern die Straße entlang, schaut sich ziellos zielstrebig um. Dann wartet er. Die Bilder sagen nichts darüber, worauf er wartet und warum. Didier Bay hat ihn vom vierten Stock aus seiner Wohnung heraus beobachtet. Irgendwann Anfang der 1970er Jahre. Vier neben- und untereinander geordnete Fotos des Mannes werden zu Belegen einer verborgenen Iden tität, für die der Künstler in wochenlanger Beobachtung Indizien fand, die er mit vagen Vermutungen und disparaten Verdachtsmomenten verknüpfte. Hinter dem sympathischen Gesicht verbirgt sich, behauptet der Text neben den Bildern, ein inspecteur en civil. Dabei ist alles, was der Künstler zu sehen bekam, dass der Mann morgens zur Arbeit

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de