Band 251, 2017, Ausstellungen: Berlin, S. 220

Harun Farocki Retrospektive

Mit anderen Mitteln – By Other Means

n.b.k. Neuer Berliner Kunstverein 14.09.2017 – 28.01.2018
von Manuela Lintl

Drei Jahre nach Harun Farockis plötzlichem Tod findet im Berliner Arsenal die erste umfassende Filmretrospektive „Nacheinander/Nebeneinander“statt. Begleitend dazu zeigt der Neue Berliner Kunstverein (n.b.k.) unter dem Titel „Mit anderen Mitteln“eine Auswahl seiner filmischen Installationen. Das Œuvre des 1944 geborenen, multitalentierten Filmemachers, Installationskünstlers und Autors ist nur schwer in gängige Schubladen einzuordnen: Farocki agierte vor und hinter der Kamera, führte Regie, war Produzent, Drehbuchschreiber, Cutter und arbeitete darüber hinaus als Filmkritiker und Dozent. Ihn interessiere „die Verarbeitung von Realität“ sagte der engagierte Filmemacher 1981 in einem Interview. Farocki war ein Querdenker, bezog tagesaktuelle

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 251 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de