Band 246, 2017, Ausstellungen: Berlin, S. 244

Moving is in Every Direction

Environments – Installationen – Narrative Räume

Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart 17.03. – 17.09.2017

von Manuela Lintl

Eine Überblicksschau zu Künstlerräumen seit den 1960er Jahren bis heute zu zeigen, ist allein von der räumlichen Dimension her eine Herausforderung und braucht vor allem eines: Platz. Der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart Berlin verfügt mit seiner perlenschnurartigen Raumfolge in den Rieckhallen über nahezu optimale Voraussetzungen. So wartet die nach einem Zitat von Gertrude Stein mit „Moving is in every direction“ betitelte Ausstellung mit insgesamt dreißig raumgreifenden Arbeiten auf. Die gezeigten Environments, Installationen und narrativen Räume stammen überwiegend aus eigenem Sammlungsbestand und etwa ein Viertel der Arbeiten ist auch sonst im Museum zu sehen: Dan Flavins Lichtinstallation „Untitled“ von 1996, vier Werke von J

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de