Band 244, 2017, Titel: Die neue Auftragskunst, S. 162

Brigitte Kowanz

Kompromiss ist nicht das richtige Wort

Ein Gespräch von Sabine B. Vogel

Die in Wien geborene Künstler Brigitte Kowanz ist bekannt für ihre Lichtskulpturen. Seit den 1990er Jahren arbeitet sie mit dem Morsealphabet zur Co- und Decodierung von Zeichen, die oft tautologische Aussagen zum Thema Licht formuieren. Seit 1997 ist Kowanz Professorin an der Universität für angewandte Kunst, Wien. Sie zeigt in zahlreichen Ausstellungen, u.a. 2016 Häusler Contemporary Lustenau (solo), 2015 Galerie Krobath, Wien; 2014 Häusler Contemporary, Zürich (solo); Light Show, Auckland Art Gallery, Neuseeland; 2013 Transmissions, Bryce Wolkowitz Gallery, New York (mit Mariano Sardon); 2012 Borusan | Contemporary, Istanbul (solo); 2011 Galerie im Taxispa

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de