Band 242, 2016, Monografien / Gespräche mit Künstlern, S. 232

Cristina Barroso

… eine Karte, aus Seele gemalt

Die Karten-Kunst der Cristina Barroso

von Michael Nungesser

Die Titel ihrer Einzelpräsentationen sprechen für sich: „Ortswechsel“, „Secret Mapping“, „Novas Terras“, „Maps to Somewhere Else“, „Map to Nowhere“, „Welten“, „Locating“, „Urban Network“, „Quest for the Universe“ und zuletzt „Beyond tomorrow-claiming: Landscapes of uncertainties“. Es geht um Bewegung und Reisen, um Städte und Länder, Kontinente und Kosmen, Karten und Pläne, um Neues und Unbekanntes, um Erforschen und Sich-Orientieren. Cristina Barroso ist Künstlerin und an vielen Orten zuhause. Sie lebt den ständigen Wandel und lässt ihn für ihre Kunst fruchtbar werden. Geboren wurde sie 1958 in São Paulo – Millionenmetropole in Südamerika, multikulturell geprägt, industrieller und wirtschaftlicher Motor eines Landes – B

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de