Band 232, 2015, Titel: Kunstverweigerungskunst II, S. 124

Matthew Rana

und das Speech and What Archive Follow Fluxus

von Kerstin Skrobanek

[...] the core Fluxus assertion that “anything can be art and anyone can do it” is simultaneously aesthetic and political. It is an assertion that everyone should have the ability to participate in the constant definition and redefinition of what is seeable and what is sayable, in what can be thought and what can be done. It is an assertion that every person has the potential to become a speaking subject – and therefore a political subject – in his or her community.1  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de