Band 219, 2012, Ausstellungen: Salzburg , S. 314

Ursula Maria Probst

Erhöhte Temperatur

»Kunst und Klima«

Salzburger Kunstverein, 26.9. – 25.11.2012

Über die Klimakatastrophe, den Klimawandel und das Ökothema „Rettet den Regenwald“ wird zwar viel geredet, doch gehandelt wird kaum. Nach wie vor zeichnen sich trotz unzähliger Klimakonferenzen keine nachhaltigen Resultate ab. Entgegen der Zusagen im Kyoto Protokoll steigt der CO2-Ausstoss weltweit. In der Ausstellung „Erhöhte Temperatur. Kunst und Klima“ im Salzburger Kunstverein schlägt der Berliner Kurator Raimar Stange Alarm und wirft die Frage auf: Welche Funktion erfüllt Kunst, die sich mit der Klimakatastrophe beschäftigt? In seiner kuratorischen Argumentation bezieht sich Raimar Stange auf den Philosophen und Aktivisten Günther Anders, der die perfide List der Herrschenden und deren Verhindern von Veränderungen unter dem Deckmantel

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 253 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de