Band 199, 2009, Titel: Existenz am Limit, S. 32

Existenz am Limit.

Kunst und Klimawandel

Herausgegeben von Oliver Zybok und Raimar Stange

Der globale Klimawandel – viele sagen bereits: die Klimakatastrophe – wird in den nächsten Jahrzehnten die Art und Weise, wie wir auf dem Planeten Erde leben können, entscheidend bestimmen. Spätestens seit dem 1. Weltklimabericht „Dem Klima begegnen“ der UN aus dem Jahre 2007 ist diese Tatsache unbestritten. Der Wissenschaftler und Umweltschützer Tim Flannery schreibt daher in seinem wichtigen Buch „Wir Wettermacher“ (2005) über die Brisanz des Klimawandels: „Was jetzt nötig ist, sind gute Informationen und gründliches Nachdenken, denn in den kommenden Jahren wird dieses Thema alle anderen in den Schatten stellen. Es wird zum einzigen Thema werden.“ Stichworte wie „Erderwärmung“ und „Gletscherschmelze“, „CO˛-Ausstoß“ und „Ozonloch“ oder „A

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 251 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de