Band 191, 2008, Messen & Märkte, S. 386

Linde Rohr-Bongard

Die Talsohle ist durchschritten-

Eine entspeckte Art Cologne im Aufwind

Fotos: Siglinde Kallnbach

Der Kölner Kunstmarkt und seine Aktivisten- Galeristen, Messeteam, Sammler und Kunstfreunde haben eine Schlacht geschlagen. Die Mutter aller Messen, die in diesem Jahr vom 16. April bis zum 20. April ihre 42. Ausgabe feierte, ist einfach nicht tot zu kriegen. Wäre auch ein Jammer! Zusätzliche Stärkung und großes Glück der Art Cologne war das aktuelle Messesterben etlicher Konkurrenzveranstaltungen: Es fing mit Frankfurt an. Dort hatte Ex-Galerist und Ex- Messeleiter Michael Neff vollmundig einen Kunstmarkt von ungeahnter Güte ausgerufen. Die Fine Art Fair in den Frankfurter Messehallen gab sich sehr großzügig, ähnelte aber mehr einer ambitionierten Museumsausstellung. Besucher allerdings fehlten! Die frustrierten Aussteller bleieben unter s

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de