Band 36, 1979, Titel: europa 79, S. 36

Gudrun Inboden

europa 79 - Ein Beitrag zur Krise des Geschichtsbewusstseins

"The 70s are very empty", konstatiert Andy Warhol 19751: ein Fazit über die Kunst seit dem Ende der 60er Jahre, das so negativ ausfallen muß, wenn man wie Warhol "populäre" Kunst gemacht hat und einer Entwicklung zusieht, die sich dagegen privatistisch, verinnerlicht, mystizistisch ausnimmt und die auch von kunstkritischer Seite bereits 1969 als "romantic" empfunden wird.2 Hiermit dürfte zu Recht jedoch nur ein Teil der Kunst der 70er Jahre gemeint sein, nämlich aus der Realität mehr oder weniger sich hinwegprojizierende Richtungen wie Spurensicherung, individuelle Mythologie, bestimmte, ausschließlich auf die Person des Künstlers bezogene Formen der Body Art und Performance, vielleicht auch die nach-mini-malistische,

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 250 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de