Band 248, 2017, Ausstellungen: München, S. 576

After the fact

Propaganda im 21. Jahrhundert
Lenbachhaus Kunstbau 30.05. – 17.09.2017
von Heinz Schütz

Mit dem Begriff Propaganda verbindet sich die Vorstellung des Totalitären, der Indoktrination und der Manipulation, die sich skrupellos auch unwahrer Behauptungen bedient. Der Gedanke an totalitäre Diktaturen stellt sich ein, allen voran das Dritte Reich oder die Sowjetunion, so als ob „Propaganda“ heute, vor der Folie einer sich demokratisch und aufgeklärt gerierenden Gesellschaft, nicht nur pejorativ, sondern auch anachronistisch sei. Die Geschichte des Begriffs weist zurück bis ins Jahr 1622 als die katholische Kirche zur Verbreitung des Glaubens die „Congregatio de propaganda fide“ gründete. Bereits hier geht es Propaganda weniger um Fakten, als um die Durchsetzung des wahren Glaubens. Nachdem der Begriff lange Zeit ein historisches Sc

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de