Band 248, 2017, Titel: documenta 14 Rundgang, S. 294

20 Westpavillon (Orangerie)

Romuald Karmakar

Die von Karl I., Landgraf von Hessen-Kassel, zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaute Orangerie wurde im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört. Erst 1976 wurde mit Restaurierungsarbeiten begonnen. Die komplett wiederhergestellte Orangerie wurde 1992 als Astronomisch-Physikalisches Kabinett mit Planetarium wiedereröffnet und bildet heute wieder den architektonischen Abschluss der Karlsaue. Die documenta 14 nutzt lediglich den Westpavillon des barocken Gebäudes. Der Filmregisseur und Drehbuchautor Romuald Karmakar (geb. 1965) zeigt hier zwei Werke, die er speziell für die Ausstellung entwickelt hat.  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de