Band 245, 2017, Ausstellungen: Hamburg, S. 248

Zeichnungsräume II

Positionen zeitgenössischer Graphik

Hamburger Kunsthalle 25.11.2016 – 21.05.2017
von Rainer Unruh

Ohne die Linie wäre der Mensch ein armer Wurm, hilflos ausgesetzt in einem sich endlos erstreckenden Raum, ohne Konturen und ohne Halt. Kaum aber drückt man ihm den Pinsel in die Hand, erwacht in ihm die Schaffenskraft und er legt los, als gäbe es kein Morgen mehr. Ein Dach über dem Kopf muss her, und wie das geht, das zeigt der Niederländer Robbie Cornelissen in dem mit leichter Hand inszenierten Video „Agoraphobia“ (2009): eine Cartoon-Figur zeichnet sich ihr Heim mit einfachen Strichen, und schon bald begehrt eine zweite Person Einlass, als ob ein Quadrat aus schwarzer Farbe ein Fenster wäre.  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 247 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de