Band 244, 2017, Ausstellungen: Frankfurt am Main, S. 286

Ulay Life-Sized

Grenzen überschreiten

Schirn Kunsthalle Frankfurt 13.10.2016 – 08.01.2017
von Thomas W. Kuhn

Gleich der erste Raum wirkt sakral. Spots beleuchten im abgedunkelten Saal eine Reihe von gerahmten, hochformatigen Polaroids. In der Mitte liegt auf einem Sockel ein Buch aus dem Jahr 2000, das der Ausstellung ihren Namen gab. Aufgeklappt erreicht das Buch ein Format von 90 mal 210 cm und zeigt Ulay auf der geöffneten Seite lebensgroß als gespenstisch weiß gekleidete Gestalt. Nicht zufällig erinnert die Präsentation an eine Liegefigur auf einem Sarkophag. Die Inszenierung Ulays (d. i. Uwe Laysiepen, *1943 in Solingen) in der Frankfurter Schirn gemahnt an eine Grabkammer, wohl die eigene.  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 244 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de