Band 243, 2016, Ausstellungen: London, S. 340

Bonnie Camplin

Immer wieder neue Realitätsmuster

Camden Arts Centre 30.09.2016 – 08.01.2017
von Edgar Schmitz

Camplin beschreibt ihre Arbeit immer wieder durch ihr fragendes Verhältnis zu Konsensus-Realitäten, und dadurch, wie individualisierte, nicht abgesicherte Erfahrungs- und Wahrnehmungswelten sich abweichend zu diesen verhalten könnten. Immer wieder geht es ihr darum, genau diesen Verhältnissen auszuweichen, oder sie zumindest zum Schwingen zu bringen. Was sie dabei als Forschung bezeichnet, ist zwischen ihre eigenen Anordnungen und die Machtkomplexe gespannt, auf die sich ihre Arbeit immer wieder bezieht: neuropsychologische und militärische Begriffe von Regelung und Kontrolle, extra-sensorielle Wahrnehmungsphänomene und animiert erweiterte Materialitätsbegriffe geben immer wieder neue Rahmen für das ab, was bei ihr als künstlerische Arbeit

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de