Band 246, 2017, Ausstellungen: Frankfurt, S. 290

Richard Gerstl

Retrospektive

Schirn Kunsthalle 24.02. – 14.05.2017

von Daniela Gregori

Der junge Mann muss von sich selbst unheimlich überzeugt gewesen sein und so schreibt er in seinen Ärger darüber, für eine Ausstellung von Schülern der Wiener Akademie nicht ausgewählt worden zu sein, gleich an das Unterrichtsministerium einen denkwürdig wie wütenden Brief. Der Rektor des Hauses würde für ihn keine Instanz darstellen und sein Lehrer hätte ohnehin über ihn gegenüber Kollegen geäußert: „Er (nämlich ich) geht ganz neue Wege, man kann ihm schwer folgen, aber tun kann ich für ihn nichts.“ Nachdem der mit 22. Juli 1908 datierte Brief bekannte wurde, wollte besagter Akademie-Lehrer, Heinrich Lefler, auch nichts mehr tun für den schwierigen Schüler. Ein Rauswurf ist nicht belegt, doch war es das zweite Mal, dass Richard Gerstl die

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de