Band 246, 2017, Ausstellungen: Brühl, S. 284

Jürgen Klauke – Selbstgespräche

Zeichnungen 1970 – 2016

Max Ernst-Museum 26.03. – 16.07.2017

von Jürgen Raap

1974 konstatierte ein Kommentator im „Kölner Stadtanzeiger“ eine politische und kulturelle „Tendenzwende“. Literaturkritiker bescheinigten in jenem Jahr den Schriftstellern, sie frönten nach Jahren des gesellschaftlichen Aufbegehrens in ihren aktuellen prosaischen und lyrischen Arbeiten nunmehr einer „Neuen Innerlichkeit“. Vom Happening der 1960er Jahre, deren Mitmach-Charakter man mit heutigem Vokabular als „interaktiv“ oder „partizipativ“ beschreiben würde, unterschieden sich die Performances der 1970er Jahre durch ihren Charakter als pointierte künstlerische Selbstdarstellung oder gar Selbstbespiegelung des Akteurs. Wenn Jürgen Klauke seine Performances seinerzeit hingegen als „intermediären Aktionismus“ bezeichnete, so bedeutet dies, d

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de