Band 246, 2017, Ausstellungen: Wolfsburg, S. 260

Pieter Hugo: Between the Devil and the Deep Blue Sea

Kunstmuseum Wolfsburg 19.02. – 23.07.2017

von Matthias Reichelt

Die Fotografien des weißen, aus Südafrika stammenden und dort lebenden Pieter Hugo fangen nicht beiläufig Szenen ein, die für die Betrachter und die Nachwelt als Information festgehalten werden sollen, wie dies als ein wesentliches Motiv der Sozial- und Straßenfotografie der Fall ist. Hugos beeindruckende Aufnahmen sind inszeniert, da er mit den Portraitierten eine Vereinbarung trifft und sie für ihn in ihrer Aktivität einen Moment innehalten und direkt in die Kamera blicken. In diesem Zusammenhang äußerte Pieter Hugo während des Presserundgangs einen Satz, der verdeutlicht, wie stark er über seine Fotografie reflektiert. Er begreife das Fotografieren nicht so sehr als Akt des Beobachtens, sondern als Akt des Zurückschauens. Er meint die B

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de