Band 246, 2017, Ausstellungen: Hamburg, S. 256

Warten. Zwischen Macht und Möglichkeit

Hamburger Kunsthalle 17.02. –18.06.2017

von Hajo Schiff

Sogar die TV-Tagesthemen haben sich den Scherz erlaubt, mit ratlosen Sprechern und der Unterzeile „Bitte Warten“ auf diese Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle hinzuweisen. Kaum etwas ist so allgemein zugänglich, wie das Thema Warten. Die Ausstellung beginnt mit einem Warteraum, in dem die Digitaluhren verschiedene Zeiten zeigen: Wartezeit wird subjektiv empfunden. Der Inbegriff des Wartens sind Haltestellen. Die von Ursula Schulz-Dornbusch fotografierte Architektur der Haltestellen in Armenien lässt aber an erwartbaren Dingen, wie Regenschutz oder kommendes Transportmittel zweifeln. Was da in der einst sowjetischen Provinz gebaut wurde, sind eher Traumschaltstellen, metaphysische Orte für den Wechsel von Wirklichkeitsräumen, es scheine

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de