Band 245, 2017, Titel: Kunst lernen?, S. 104

Universidad de Antioquia, Departamento de Artes Visuales, Medellín

Potentiale des Lokalen

von Tanja Klemm

Eine Renaissance der Kunst sieht Modeexpertin und Trendscout Nneeya Richards in der kolumbianischen Stadt Medellín angebrochen, in einer Stadt, in der das öffentliche Leben in den 1980er und 1990er Jahren unter der Drogenmafia des Medellín-Kartells litt und die vor kurzem noch zu einem der gewalttätigsten Orte weltweit zählte: Die Geburtsstadt des Malers Fernando Botero sei mit ihren Künstlern, Institutionen, Museen und ihrer Street-Art-Szene bereit, „ein Epizentrum lateinamerikanischer Kreativität“ zu werden. Als raunende Prophezeiung liest sich auch der Titel ihres Artikels: „Why Medellín, Colombia Could Be The Next Major Art Destination“.1

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de