Band 244, 2017, Galerien: Köln, Düsseldorf, S. 340

Auf der Insel der Gesegneten

Über einen status quo der DC Open

von Isabel Hufschmidt

Das verflixte siebte Jahr hat es ja schon überstanden. Die Ehe hält noch. Nun: Das Format der Saisoneröffnung der Düsseldorfer und Kölner Galerien, die stets am ersten Septemberwochenende stattfindet, kurz: DC Open, beging im September 2016 die achte Ausgabe. So war es doch mal Zeit nachzufragen, was die Tandemveranstaltung sportlichen Namens der beiden rheinischen Zaunkönige tatsächlich bewirkt, gestärkt, verwirklicht, ja kurz: gebracht hat. Wie sehen es die Akteure, sprich die Galeristen, von denen das Format ausgeht, die es ins Leben gerufen haben? Elf davon – Thomas Rehbein, Sven Ahrens, Marietta Clages, Markus Lüttgen, Philipp von Rosen auf Kölner Seite; Hans Mayer, Linn Lühn, Michael Cosar, Thomas W. Rieger von der Konrad Fischer Gal

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 245 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de