Band 244, 2017, Titel: Die neue Auftragskunst, S. 32

Die neue Auftragskunst

Ende der Autonomie?

herausgegeben von Sabine B. Vogel

Seit der Jahrtausendwende ist ein neues Phänomen auf dem Kunstmarkt zu beobachten: die Rückkehr der Auftragskunst. Früher suchten vor allem Könige, Päpste und Fürsten die Dienste von Malern. In der Moderne brachen die Künstler mit diesem Prinzip. Aufträge galten in den Avantgarde-Bewegungen als verpönt, die Künstler bauten sich in den Salons, später in den Galerien stattdessen eine bürgerliche Käuferschicht auf. Jetzt beauftragen wieder Kirchen, Sammler und zunehmend auch Unternehmen ­Werke der bildenden Kunst.  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 244 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de