Band 241, 2016, Titel: Künstler als Kuratoren: Manifesta 11, S. 176

Boris Gusic

Pavillon of Reflections
Oder
Der Müßiggang des Denkens

Als zentrale Präsentationsplattform der Manifesta wurde auf dem Zürichsee in der Nähe des Bellevues der „Pavillon of Reflections“ erbaut. Eine schwimmende Insel mit Open-Air-Kino und integrierter Badeanstalt, die das Zeug dazu hat, Zürichs neues Wahrzeichen zu werden. Der Pavillon bietet Raum für Dialoge und Reflektion, alles in allem ein so buntgemischter wie multifunktionaler Treffpunkt der Akteure und Besucher. Abends werden dort die von Teams der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) gemachten Filme vorgeführt, welche die Schlüsselmomente der Produktionsphase dokumentieren. Moderiert werden diese Beiträge von SchülerInnen Zürichs, die als sogenannte „Kunstdetektive“ die Manifesta 11 begleiten. Christian Jankowski, dem Kurator der Manifes

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 248 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de