Band 241, 2016, Titel: Künstler als Kuratoren: Manifesta 11, S. 87

Marguerite Humeau

* 1986, Frankreich. Lebt und arbeitet in London.

Gastgeber: Mathias Bürki, Ingenieur und Doktorand, Autonomous Systems Lab, ETH Zürich

Im Auftrag von Marguerite Humeau programmierten Mathias Bürki und seine Kollegen zwei autonome Roboter, auf deren Plattform von der Künstlerin entwickelte Kreaturen sitzen. „Bei unserem Projekt geht es um Kreaturen, die irgendwann mal existiert haben“, erklärt der Ingenieur und Doktorand. „Für die Manifesta hat sie Skulpturen von Lebewesen entworfen, die angeblich zum ersten Mal auf der Welt so etwas wie Liebeshormone versprüht haben.“ Humeau: „Ich bin auf der Suche nach den Ursprüngen der Liebe. Was waren die ersten Kreaturen, die biologisch betrachtet jemals das Gefühl von Liebe erlebten?“ Für ihr Manifesta Projekt „When skies above were not yet named“ schickte sie Bürki ein Bild, „für mich sah es aus wie ein Wiesel“. Bürki rüstete dann R

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 245 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de