Band 241, 2016, Titel: Künstler als Kuratoren: Manifesta 11, S. 76

Asli Cavusoglu

* 1982, Istanbul, Türkei. Lebt und arbeitet in Istanbul.

Gastgeber: Nicolas Boissonnas, Gemälderestaurator, Masson Pictet Boissonnas Gemälde- und Graphikrestaurierungen

Schon länger beschäftigt sich Asli Cavusoglu mit dem versunkenen Kontinent „Mu“, der für utopische Träume und den Ursprung der Welt steht. Für ihr Manifesta-Projekt sucht sie „Mu“ in Schweizer Landschaftsbildern, die sie auf Flohmärkten kaufte – die Alpen als wichtiges Element der Schweizer Selbstwahrnehmung. Ihr erster Gastgeber war der Restaurator Nicolas Boissonna: „Ich bin kein Künstler, sogar weit davon entfernt“, und beschreibt sich als „Mechaniker mit besonderen Fähigkeiten“. Er verriet Cavusoglu „einige praktische Grundlagen“, hatte aber nicht genug Zeit für eine enge Zusammenarbeit. Also arbeitete sie mit einer Restauratorin aus Istanbul und schickte Boissonnas Fotografien der Gemälde: „Das sah sehr gut aus“, kommentiert er es in s

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de