Band 239, 2016, Zeichnen zur Zeit, S. 180

Mark Dion

Ihn interessiert Natur, wie sie sich in Museen abbilden lässt, bzw. abgebildet wurde. Das macht ihn zum Archäologen der dafür verantwortlichern Theoreme und gelegentlich auch zum Geschichtenerzähler, etwa in Sachen Alfred Russel Wallace, den im Frühjahr 1858 während seiner Forschungen am Malaiischen Archipel nicht nur die Malaria überfiel sondern gleichzeitig eine bedeutsame Idee über die Selektion der Arten. „The Delirium of Alfred Russel Wallace“ (1994). Der Forscher, ein Verfechter der Transmutationslehre, mutiert selber zu einem (schlauen) Fuchs. Das, was ihn umgibt, ist eine tropische Szenerie mit Hängematte, Moskitonetz und den Koffern eines Forschungsreisenden. Die Anekdote wird zum Wissenschaftstheater, gebaut von einem Bildhauer, d

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de