Band 238, 2016, Monografie, S. 156

Nezaket Ekici

Immer ich selbst, nie jemand anderes

Von Ronald Berg

Eine Frau hängt am Haken. Kopfüber baumelt die Gestalt in ihrem schwarzen Tschador, der orientalischen Ganzkörperverschleierung, an der Decke. Die Szene spielt in der Schinkelhalle des Theaterraums Potsdam. Die in ihre Zwangslage gebrachte Frau irritiert natürlich. In der gequälten Haltung deklamiert sie Sätze, die sie von den in ihren Händen gehaltenen Blättern abliest. Je länger das Geschehen dauert, desto mehr muss die Frau keuchen, sich anstrengen. Jeder der Zettel wird mit grimmiger Erleichterung auf den Boden geworfen. Mehr aus dem Körper als aus dem Mund der Frau herausdringend vernimmt man Aussagen aus dem Koran über den Gehorsam der Frau, hört Interpretationen über die Stellung der Frau im Islam. Aber es wird auch über Persönliches

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de