Band 232, 2015, Titel: Kunstverweigerungskunst II, S. 95

SUPERFLEX

Aktivismus als Konzept

von Anna Spohn

Allianz von Kunst und Leben

Die dänische Künstlergruppe SUPERFLEX, 1993 von Jakob Fenger, Rasmus Nielsen und Bjørnstjerne Christiansen gegründet, repräsentiert eine Tendenz, die für das 20. Jahrhundert prägend war und die in den letzten Jahren wieder verstärkt zur Diskussion steht. Sie fußt auf einer Vorstellung der Liaison zwischen Kunst und ihrem sozialen oder politischen Potential und nimmt von einer autonomen Kunst und einem klassischen Werkbegriff Abstand, um die Grenze zwischen künstlerischen und sozialen Handlungen aufzulösen. Was dabei zur Debatte steht, ist eine Kunst, die bestrebt ist, unmittelbar auf gesellschaftliche Zusammenhänge einzuwirken. Diese Allianz von Kunst und Leben scheint SUPERFLEX’ Version einer politischen Kunst in die jüngst viel beachteten

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 246 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein:


Passwort vergessen

 
 

Erstanmeldung für Abonnenten

< Bitte nur ausfüllen, wenn Ihre Lieferadresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz liegt.

 

Hinweis: Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse sorgfältig, da Ihnen sonst das Passwort nicht zugestellt werden kann.

Häufigste Tippfehler sind z.B.
@hotmail.de statt @hotmail.com oder @hotmeil.de oder @hormail.de
oder www.name@t-online.de oder @tonline statt @t-online.de