Band 246, 2017, Titel: Public Image, S. 120

Peter Piller

Ich sehe was, was du schon gesehen hast

von Oliver Zybok

Seit 1998 stellt Peter Piller in über einhundert Themengebieten sein Archiv zusammen, das größtenteils aus Abbildungen deutscher Regionalzeitungen besteht. Hinzu kommen Bilder eines Luftbild-Archivs, aus dem Nachlass einer niederländischen Werkszeitung, Dokumentationsfotos von Schadensfällen einer Schweizer Versicherungsgruppe sowie Bilder aus dem Internet. Weitere wichtige Werkgruppen bilden Konvolute mit Zeichnungen und Künstlerbücher. Immer wieder fotografiert Peter Piller auch selbst, die Ergebnisse stellt er als beiläufig wahrgenommene Massenphänomene ebenfalls in Serien zusammen. Er reflektiert, akribisch beobachtend und mit subtilen Humor das Potential massenmedial genutzter Bilder und die Möglichkeiten sowie die Grenzen der Foto- und Konzeptkunst.  

Oliver Zybok: Du arbeitest seit fast zwanzig Jahren mit Bildern massenmedialer Herkunft, die also mehr oder weniger für die breite Öffentlichkeit zugänglich sind. Deine Vorlagen entnimmst du aus Zeitungen, Magazinen und aus dem Internet, die du dann in Serien zusammengestellt archivarisch aufbewahrst. Kannst du deine Vorgehensweise hinsichtlich Auswahl und Sortierung skizzieren?  

Lesen Sie diesen und alle weiteren Artikel der Ausgabe sowie alle Inhalte der bisher 247 erschienen Bände im KUNSTFORUM Probe-Abo. Mehr erfahren

Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich hier ein: Anmelden

Autor
Oliver Zybok

* 1972, Wuppertal, Deutschland

weitere Artikel von ...

Wichtige Personen in diesem Artikel
Peter Piller

* 1968, Fritzlar, Deutschland

weitere Artikel zu ...